Gersten-Apfelkuchen

Zutaten für den Mürbteig:
250g feines Gerstenmehl
160g Butter
2 Eidotter
80g Staubzucker
Zutaten für die Gersten-Karamelmasse:
150g geschrotete Gerste
400ml Wasser
4El Zucker
1Tl Vanillepulver
300 g gehobelte Äpfel

 

Zubereitung:

Teig: die oben angegebenen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten; Den Teig im Kühlschrank min. ½ Stunde rasten lassen.

Gersten-Karamelmasse: Geschrotete Gerste im Wasser einweichen und ca. 20 min kochen lassen. Den Zucker karamellisieren und der Gerstenmasse hinzufügen. Verrühren
Sie die Gerste mit dem karamellisierten Zucker und dem Vanillepulver. Die fertige Masse sollte etwas abgekühlt werden lassen.

Nehmen Sie den Teig aus dem Kühlschrank, rollen ihn aus und legen ihn in die Tortenform. Der Teig sollte 1-2 cm am Rand hochstehen. Verteilen Sie die Gersten-Karamelmasse gleichmässig auf dem Teig.  Zuletzt verteilen Sie die gehobelten Äpfel auf der Masse.

Der Kuchen wird im vorgeheizten Backrohr (180 Grad) ca. 40 Minuten gebacken.

Sonntagsvariante: Noch besser schmeckt der Kuchen mit einem Häubchen! Verrühren Sie 2 Eidotter, 1 El Stärkemehl, 4 El Sauerrahm und 4 El Zucker. 4 Eiklar (2 vom Mürbteig) zu Eischnee mixen und unter die Masse heben. Verteilen Sie die fertige Masse auf dem Kuchen. Wir haben die Haube nach einer Backzeit von 15 min aufgesetzt und den Kuchen danach noch eine ½ Stunde weitergebacken. Achten Sie auf die Hitze! Falls die Haube zu dunkel wird,  auf 100 Grad zurückschalten und langsam fertig backen.