Der Einkaufstipp 
       jede Woche neu

2. November Woche

Kohl-Laibchen

... zu Kartoffelpüree. Brokkoli und Blumenkohl waschen, klein schneiden und vorgaren. Anschließend das Gemüse in eine Schüssel geben und mit Salz, Muskatnuss, Pfeffer und frischer Petersilie würzen. Ein Ei oder Ei-Ersatz dazugeben und die Masse mit Semmelbrösel binden. Leicht anbraten und zu Kartoffelpüree servieren. Guten Appetit!

 

1. November Woche

Rahmwirsing 
... mit Getreidelaibchen oder Gnocchi. Für die Getreidelaibchen Dinkel oder Gerste schroten und diesen aufkochen bis das Getreide weich ist. Frische Kräuter und Gewürze unterheben und in heißem Öl anbraten. Zu den Laibchen können auch geriebene Zucchini und Karotten untergehoben werden, so werden die Laibchen saftiger. Für den Rahmwirsing klein gehackte Zwiebeln anbraten, Wirsing dazu geben und mit Rahm ablöschen. Nach Belieben würzen und fertig. Guten Appetit!

 

4. Oktober Woche

Gefüllter Kürbis

... mit mediterranem Reis. Kleinere Hokkaidokürbisse waschen und den Deckel abschneiden. Den Kürbis innen aushöhlen und in einem Topf mit Wasserdampf dünsten lassen. Für die Füllung Reis kochen und mit mediterranen Kräutern wie Thymian, Oregano, Basilikum, Salz und Pfeffer würzen. Tomaten leicht mit gehackten Zwiebeln anbraten und unter die Menge geben. Getrocknete Tomaten, Kapern und Feta würfeln und ebenso unterheben. Wenn der Kürbis gar ist, den Hokkaido mit der Masse füllen. Zum Abschluss geriebenen Käse darüber streuen und kurz im Ofen schmelzen lassen. Guten Appetit!

 

 

3. Oktober Woche

Gerstenrisotto

... mit Muskat-Kürbis. Gerste zirka vier Stunden in Wasser einlegen (oder über Nacht). Klein geschnittene Zwiebeln und Gerste in Olivenöl anrösten, mit Weißwein ablöschen und unter stendigem Rühren Suppensud dazugießen, bis die Gerste durch ist. Muskatkürbis in Stücke schneiden, anbraten und zur Gerste dazu geben. Mit frischer Petersilie, Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und geriebenen Käse darunter heben. Perfekt dazu passt ein Kürbiskernpesto. Kürbiskerne mit Kürbiskernöl und Olivenöl, ein wenig Salz und Zitronenabrieb mixen. Guten Appetit! 

 

2. Oktober Woche

Kürbis-Karottenpüree

... als herbstliche Beilage. Muskatkürbis 2/3 und Karotten 1/3 schälen und in Salzwasser weich kochen. Das Kochwasser in eine Schüssel absieben und mit ein wenig Rest den Kürbis und die Karotten mixen. Mit Muskatnuss, Galgant und Salz das Püree würzen sowie ein wenig Creme Fraiche unterheben. Je nach Dicke kann noch Kochwasser dazu gegeben werden oder eine Kartoffel. Das Kochwasser kann verwendet werden, da viele wichtige Mineralien darin vorhanden sind. Guten Appetit! 

 

1. Oktober Woche

Waldorf-Salat

... mit frischen Ehrne-Walnüssen und Ehrne-Sellerie. Sellerie schälen und fein hobeln sowie Äpfel fein Blättern oder wie den Sellerie hobeln. Walnüsse knacken und die Hälften untermischen. Das Dressing aus Apfelessig, Sauerrahm (oder Creme Fraiche), Salz, Pfeffer und ein wenig Öl zubereiten. Guten Appetit!

 

4. September Woche

Randigsalat

... mit Spinat. Der frische Baby-Spinat und Randig eignen sich perfekt für einen Salat. Gekochter Randig in Scheiben schneiden und gewaschenen Blattspinat dazugeben. Mit einem Dressing aus Knoblauch, Senf, Honig, Olivenöl und Essig den Salat marinieren. Nach Belieben können Schnittlauch und Sprossen unter den Salat gemischt werden. Guten Appetit! 

 

3. September Woche

Mangoldrouladen

... mit Gerstenschrot. Die EHRNE Gerste kann bei uns im Geschäft geschrotet werden. Vorab die Gerste kochen und Zwiebeln anrösten. Den Schrot, die Zwiebeln, Schafskäse (oder Ziegenkäse) und Oliven vermengen und mit Pfeffer, Salz, mediterranen Kräuter sowie Knoblauch würzen. Den Mangold durch köchelndes Wasser ziehen und die Masse darin einrollen. Nach Belieben kann die weiße Rippe des Mangolds entfernt werden, um besser rollen zu können. Die Rouladen in einer Kasserolle mit etwas Suppensud dünsten oder auf geschnittenen Tomaten im Ofen garen. Guten Appetit!

 

2. September Woche

Rahmwirsing
... mit Kartoffelpüree. Für das Kartoffelpüree eignen sich die mehligen Agria-Kartoffeln. Kartoffeln schälen und in Stücken gar kochen lassen. Beim Abschütten des Wassers darauf achten, dass noch etwas Wasser im Topf bleibt, so wird weniger Milch benötigt. Mit Milch und einer Flocke Butter sowie Salz, Pfeffer und Muskatnuss die Kartoffeln zerstampfen. Für den Rahmwirsing klein gehackte Zwiebeln anbraten, Wirsing dazu geben und mit Rahm ablöschen. Nach Belieben würzen und fertig. Guten Appetit!

 

1. September Woche

Kürbissuppe

... mit Hokkaido. Hokkaido schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Stücke in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten, mit Wasser ablöschen und den Kürbis bedecken. Köcheln lassen bis der Kürbis gar ist und anschließend passieren. Mit Salz, Pfeffer, etwas Chilli und Muskat würzen. Je nach Belieben kann Sahne bzw. Sauerrahm oder Kürbiskernöl mit Kürbiskernen zum Servieren dazugegeben werden.  Guten Appetit!

 

5. August Woche

Pellkartoffeln

... mit jungen Ehrne Kartoffeln. Speckige oder festkochende Ehrne Kartoffeln waschen und in Salzwasser köcheln bis sie gar sind. Mit verschiedenen Sorten Käse,  Topfenaufstriche mit frischen Kräutern und Salaten servieren. Pellkartoffeln aufschneiden eine Prise Kräutersalz darauf und mit einer Butterflocke genießen. Guten Appetit!

 

4. August Woche

Zwetschgenkompot

... mit Ehrne Zwetschgen. Zurzeit trägt unser Zwetschgenbaum viele Früchte aus denen ein süßes Kompott zubereitet werden kann. Zwetschgen halbieren und in einem leicht gesüßtem Wasser mit einer Zimtstange und ein bis zwei Nelken köcheln lassen, bis die  Zchwetschgen weich sind. Je nach Belieben kann das Kompott nachgesüßt werden. Das Zwetschgenkompott passt hervorragend zu Kaiserschmarren, Zwetschgenknödel, Griesmus oder Riebel. Guten Appetit! 

 

4. Juli Woche bis 3. August Woche

Gibt es keine Einkaufstipps

... jedoch lässt die Vielzahl an eigenem Gemüse, wie Tomaten, Zucchini, Gurken, Auberginen, Kürbis, Paprika, Karotten, Kartoffeln und vieles mehr, viele Kochoptionen und Einkaustipps offen. Grillgemüse, verschiedene Suppe, gemischte Salate und Aufstriche mit Kräuter krönen einen genüsslichen Sommer. Guten Appetit & einen schönen Sommer!

 

3. Juli Woche

kalte Gurkensuppe

... mit Gurken direkt vom Feld. Frische Gurken zerschneiden und passieren. Anschließend Sauerrahm oder Creme Fraiche darunter mischen und mit Salz, Pfeffer und Dill würzen. Guten Appetit! 

 

2. Juli Woche

Buschbohnen

... die perfekte Beilage zu Frühkartoffeln. Buschbohnen spitzeln und in Wasser köcheln. Zwiebeln und Knoblauch anbraten und vorgekochte Buschbohnen dazu geben. Mit Bohnenkraut und Kräutersalz würzen. Guten Appetit! 

 

1. Juli Woche

Polentaauflauf

... mit Sommergemüse. Polenta mit einer Milch- und Wassermischung kochen, dass die Polenta stichfest wird. Ein wenig Parmesan, Salz und Muskatnuss unterheben und in einer Auflaufform ausstreichen. Paprika, Zucchini und Mangold mit Knoblauch anbraten und über die Polenta legen. Guten Appetit!

 

4. Juni Woche

Kohlrabigemüse

... Kohlrabi in mundgerechte Stücke schneiden und köcheln bzw. dünsten lassen. Wenn sie bissfest sind, das Wasser abschütten und mit ein wenig Salz und frischer Petersilie bestreuen. Für einen intensiveren Geschmack kann ein wenig Butter untergehoben werden. Gut dazu passen auch Karotten und Zuckererbsen. Guten Appetit!

 

3. Juni Woche

Chilitöpfchen

... selbst gemacht. 100 Gramm milde und scharfe Pfefferoni eins zu eins säubern, die Kerne entfernen und mit 10 Gramm Salz mixen. Je mehr Kerne und scharfe Pfefferoni verwendet werden, desto schärfer wird die Sauce.  Sonnenblumenöl, Rapsöl oder Olivenöl in gleicher Menge wie die Masse dazu geben  und in einem abgekochten Glas mit einem abgekochten Deckel sauber verschließen. Das Chilitöpfchen eignet sich perfekt zum Grillen, auf die Pizza oder zum würzen von Speisen. Guten Appetit!

 

2. Juni Woche

Zuckererbsengratin

... mit Kartoffeln. Zuckererbsen spitzeln und in einer Pfanne anbraten. Frühkartoffeln in dünne Scheiben schneiden und mit der einen Hälfte Milch und zur Hälfte Rahm bedecken und zirka 10 Minuten köcheln lassen. Mit Muskatnuss, Salz, Pfeffer und etwas Knoblauch würzen und in eine Aufbackform geben. Die Zuckererbsen darüber legen und mit Käse bestreuen. Noch für kurze Zeit in den Ofen geben bis der Käse geschmolzen ist. Guten Appetit! 

 

1. Juni Woche

Couscouseintopf

... mit Tomaten und Mangold. Mangold mit frischem Knoblauch und Tomaten in einer Pfanne anbraten und köcheln lassen. Währenddessen eine Suppenbrühe für den Couscous aufsetzen, die Brühe 2/3 und den Couscous 1/3 zusammengeben und warten, bis der Coscous weich geworden ist. Gemüse unter den Couscous mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Nach Belieben kann auch Feta dazu gegeben werden. Guten Appetit!
 

5. Mai Woche

Salat

... mit Erdbeeren und Ziegenfrischkäse. Rucola und grüner Salat waschen und zupfen. Anschließdend geviertelte Erdbeeren unter den Salat mischen. Fürs Dressing Balsamicoessig, Feigensenf (oder süßer Senf), Olivenöl, Salz und frischer Basilikum vermengen und über den Salat geben. Gegen Ende den Ziegenfrischkäse kurz in einer Pfanne anbraten. Guten Appetit!  

 

4. Mai Woche

Vietnamesische Frühlingsrolle

... mit Gemüsefüllung. Sellerie und Karotten in Stifte schneiden und mit Frühlingszwiebeln scharf anbraten. Reisnudeln kochen und das Gemüse leicht mit Soja-Sauce ablöschen und ein wenig auskühlen lassen. Frischer Salat und Kräuter dazugeben sowie mit Ingwer und Salz würzen. Reispapier durch warmes Wasser ziehen und anschließend mit etwas Gemüse und Nudeln zusammenrollen. Guten Appetit!

 

3. Mai Woche

Rucolapesto

... für Tomaten-Mozzarella-Salat, Nudeln oder Gnocchi. Rucola mit Pinienkernen, etwas Parmesan und Olivenöl mixen; oder Rucola klein schneiden, Parmesan reiben und die Pinienkerne im Mörser zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer würzen und je nach Belieben etwas Knoblauch oder Chili dazugegeben. Guten Appetit!

 

2. Mai Woche

Linsenlaibchen

... mit grüner Sauce. Rote und Grüne Linsen im gemischten Verhältnis bissfest vorkochen und mit ein wenig Mehl zerdrücken. Geriebene Karotten und geschnittene Zwiebeln sowie Chili, Curry, Salz und Pfeffer in die Masse geben und Bällchen formen, welche in einer Pfanne mit Olivenöl eingedrückt und gebraten werden. Für die grüne Sauce verschiedene Kräuter (zB Kerbel, Schnittlauch, Petersilie, Dill und Liebstöckl) hacken und in Essig für kurze Zeit einlegen. Mit 2/3 Joghurt, 1/3 Sauerrahm und ein wenig Olivenöl die Saucenbasis zubereiten und mit Senf, Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die Kräuter hinzugeben und für zirka 30 Minuten ziehen lassen. Guten Appetit! 

 

1. Mai Woche

Frühlingssalat

... mit Radieschen und Bundzwiebeln. Salat und Rucola waschen und mit klein geschnittene Radieschen, Bundzwiebeln und Karotten zusammen in eine Schüssel geben. Ebenso gut können Gurken, Kohlrabi, asiatische Schnittsalate oder anderes Wunschgemüse darunter gemischt werden. Für ein frühlinghaftes Dressing Kürbiskernöl mit Apfelessig ein wenig Honig/Agavensaft und milden Senf mit Salz verquirlen und frische Petersilie und Schnittlauch über den Salat streuen. Guten Appetit!

 

4. April Woche

Ei-Omlette/Laibchen

... mit Zucchini. Zucchini raspeln und mit einem Ei, Knoblauch, frischem Schnittlauch und  Salz in einer Schüssel vermengen. Eine Esslöffel-Menge aus der Schüssel nehmen, mit Mehl bestäuben und in einer heißen Pfanne mit ein wenig Olivenöl anbraten. Anschließend die zweite Seite ein wenig bestäuben bevor das Laibchen gewendet wird. Guten Appetit! 

 

3. April Woche

Sauce Hollandaise

... für angebratenen oder gekochten Spargel. Für vier Personen ca. 200 g Butter schmelzen lassen und abkühlen. Anschließend müssen zuerst drei Eier getrennt werden, die Eidotter mit etwas Salz und Zitronensaft (einer halben Zitrone) auf einem Wasserdampf schaumig rühren. Unter ständigem Rühren die lauwarme Butter zum Ei geben. Guten Appetit!

 

2. April Woche

Käsknöpfle

... bevor es wieder zu warm dafür wird. Für den Knöpfleteig (6 hungrige Personen) ein Kilo Mehl und vier Eier in eine Schüssel geben und mit Salz würzen. Unter ständigem Rühren warmes Wasser dazugeben bis der Teig eine zähflüssige Konsistenz hat. Den Teig mit einem Spätzler in köchelndes Salzwasser reiben und die fertigen Knöpfle in eine Auflaufform geben. Nach jeder Schicht geriebenen Käse und etwas Pfeffer dazu streuen. Die Käsemischung kann aus Bergkäse und Surakäs (Quargel) bestehen oder aus mildem Käse. Zwiebeln in Butter anrösten und als letzte Schicht darüber legen. Gegen Ende die ganze Auflaufform für wenige Minuten in den Ofen geben, damit der Käse schmelzen kann. Als Beilage passt perfekt Kartoffelsalat und Apfelmus. Guten Appetit! 

 

1. April Woche

Ei-Aufstrich

... falls ein Überschuss an hartgekochten Eiern besteht. Die gekochten Eier klein schneiden und mit Sauerrahm und etwas Joghurt in einer Schüssel vermengen. Zum Würzen Salz, Pfeffer, frische Petersilie und etwas Currypulver unterheben. Guten Appetit!

 
 

5. März Woche

Ostereier

…selber machen. Man braucht 10x10 cm breite Quadrate aus Nylonstrümpfen, Faden und verschiedene Gräser oder Kräuter aus dem Garten. Lege Gräser auf das Ei, spann den Strumpf darüber und binde es fest zu. 10 Minuten in einem Topf mit Wasser und Zwiebelschalen köcheln lassen, rausgeben, abschrecken und den Strumpf entfernen. Guten Appetit!

 

4. März Woche

Süßkartoffelgnocchi

... mit Pilz-Sauce. Für die Süßkartoffelgnocchi (2 Personen) ein halbes Kilo Süßkartoffeln kochen. Die gekochten Süßkartoffel schälen und in einer Schüssel zerstampfen, Parmesan, Salz, Muskatnuss und Pfeffer für die Würze dazu geben und mit einem kleinen Ei und Mehl zu einem Teig verrühren. Für mehr Süßkartoffelgeschmack sollte das Wasser nach dem zerstampfen der Süßkartoffel ausgedrückt werden, damit weniger Mehl benötigt wird. Gnocchis formen und in köchelndem Salzwasser sieden. Für die Pilzsauce einfach Zwiebeln und Champignons anbraten mit Sahne ablöschen und mit Majoran, Suppenwürze, Salz, Pfeffer und Knöblauch verfeinern. Guten Appetit! 

 

3. März Woche

Randigsalat

... als Beilage für Bratkartoffeln. Gekochter Randig in Scheiben oder Stifte schneiden und mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer anmachen. Randigsalat eignet sich perfekt als Beilage für Bratkartoffeln. Gekochter Randig sowie bereits fertigen Ehrne-Randigsalat kann bei uns im Geschäft erworben werden. Guten Appetit!

2. März Woche

Gemüse

... à la bourguignon. Gehackte Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne anbraten und mit Rotwein ablöschen. Karotten, Pastinaken, Zwiebeln und Champignons in große Stücke schneiden. Das Gemüse ebenso anbraten, mit Suppenwürze würzen und mit Rotwein ablöschen. Anschließend beide Pfannen zusammengeben und mit etwas Tomatenmark verdicken lassen. Mit Petersilie, Lorbeerblätter und Thymian abschmecken und zu Püree genießen. Guten Appetit!

 

1. März Woche

Tomatensuppe

... mit Ehrne-Tomatensaft. Unser Tomatensaft wurde im Sommer mit genussreifen Tomaten zubereitet und abgefüllt. Für eine Tomatensuppe Mehl mit Zwiebeln anschwitzen und mit dem Tomatensaft ablöschen. Mit verschiedenen Kräutern, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen und passieren. Guten Appetit! 

 

4. Februar Woche

Uszogne Küachle

... mit Surkrut. Einen Hefeteig zubereiten und in kleine Bällchen formen. Anschließend die Bällchen von der Mitte aus in alle Richtungen ziehen und in Fett herausbacken. Sauerkraut mit geschnittenen Zwiebeln in einer Pfanne anschwitzen und als Beilage anrichten. Küachle können auch süß mit Staubzucker und Apfelmus serviert werden. Guten Appetit! 

 

3. Februar Woche

Couscous-Salat

... mit getrockneten Tomaten & Feta. Couscous mit heißem Wasser und Suppenwürze aufquellen lassen und kurz abkühlen. Cocktailtomaten, Avocado, Feta, getrocknete Tomaten und Oliven schneiden und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und einen Schuss Essig verfeinern. Guten Appetit! 

 

2. Februar Woche

Krautrouladen

... mit Gerstenfüllung. Die Gerste am Vortag in Salzwasser kochen und einweichen. Die Füllung kann entweder aus Käse, Faschiertem oder auch anderem Gemüse der Saison bestehen. Die gewünschte Füllung mit der Gerste, Ei und ein wenig Mehl vermengen und in Weißkraut oder Wirsing einrollen. Mit Zahnstocher befestigen, anbraten und anschließend dünsten. Je nach Füllung variiert die Dauer. Guten Appetit!

 

1. Februar Woche

Polentapizza

... mit Brokkoli, Karotten und Zwiebeln. Gemüse in eine gewünschte Größe schneiden und in einer Pfanne vordünsten. Für den Polentaboden Milch aufkochen und Polenta dazu geben bis es eine feste Masse gibt, für einen knusprigeren Teig sollte mehr Polenta verwendet werden. Mit ein wenig Butter, Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und auf einem Blech andrücken. Tomatensauce mit Knoblauch, Pfeffer, Salz, Oregano und Basilikum darauf streichen und mit dem vorgegartem Gemüse belegen. Zusätzlich kann noch Käse darauf gestreut werden. Zirka 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen geben. Guten Appetit! 

 

4. Jänner Woche

Pastinakensuppe

... mit Kartoffeln. Gewürfelte Pastinaken 2/3 und Zwiebeln in Butter anbraten und mit Wasser ablöschen. Gewürfelte Kartoffel 1/3 dazu geben und kochen lassen. Anschließend die Menge pürrieren und mit Muskatnuss, Pfeffer, Salz und Suppenwürze abschmecken. Für mehr Cremigkeit kann ein Schuss Sahne dazu gegeben werden. Guten Appetit! 

 

3. Jänner Woche

Kren-Randig

... mit Apfel. Apfel hobeln und mit klein geschnittenen Zwiebeln anbraten.Gekochter Randig in kleine Stücke schneiden und unterheben. Mit Sahne ablöschen und mit Kren, Salz und Pfeffer würzen. Guten Appetit!

 

2. Jänner Woche

Dhal

... ein indisches Linsengericht. Linsen mit Curry, Salz und Kurkuma in Wasser kochen, bei Belieben können Karottenstücke, Spinat oder anderes Gemüse dazugegeben werden. Nach zirka 10 Minuten Kokosmilch dazu geben und weiter köcheln lassen. Das Dhal mit Ingwer, Knoblauch und Chili würzen. Guten Appetit! 

 

1. Jänner Woche

Gemüsesuppe

...perfekt für die Nachweihnachtszeit. Allerlei Wurzelgemüse und Lauch klein Schneiden und in Öl scharf anbraten. Mit Wasser ablöschen und zum Abschmecken Suppenwürze sowie Sojasauce dazu geben. Perfekt schmeckt eine Gemüsesuppe mit geriebenem Bergkäse oder einem gequirltem Ei. Einfach das Ei in die köchelnde Suppe schlagen und unter ständigem Rühren das Ei fest werden lassen. Guten Appetit! 

 

4. Dezember Woche

Italienischer Salat
... unser Weihnachtsessen. Gekochte Karotten, Kartoffeln und Essiggurken in kleine Stücke schneiden und mit eingelegten Erbsen und Kapern in einer Schüssel vermengen. Essig darüber gießen und mit Naturjoghurt und Mayonaise ein Dressing zubereiten. Salz, Pfeffer, Maggikraut und Petersilie dazu, fertig. Guten Appetit!

 

3. Dezember Woche

Scheiterhaufen

... mit Äfeln und Walnüssen. Altes Weißbrot oder Vollkornbrot in Streifen oder dünne Scheiben schneiden und in einer Masse aus Ei, Milch, Zucker und einer Prise Salz einlegen. Zusammen mit einer Masse aus geschnittenen Äpfeln, Rosinen, Walnüssen und Zimt in eine Kasserolle schichten. Die übrige Ei/Milch-Masse darüber gießen und im Ofen für ca. 45 bei 180 Grad backen. Guten Appetit! 

 

2. Dezember Woche

Vögelesalat
... mit gebratenem Tofu. Vögelesalat waschen und mit beliebigem Dressing marinieren. Perfekt schmeckt er mit Honigsenf-Dressing und klein geschnittenen Orangenstücken. Dazu Naturtofu anbraten und mit Sojasauce ablöschen. Guten Appetit!

 

1. Dezember Woche

Krautsalat

... chinesisch süß und scharf. Weißkraut fein hobeln und mit der Hand weich drücken. Fürs Dressing milden Apfelessig,Öl (Distelöl oder Rapsöl), Paprikagewürz, Salz sowie Honig und firsche Chili (bzw. Chilitöpfle) verwenden.  Das Rezept mit der genauen Mengenangabe finden Sie hier! Guten Appetit!

 

5. November Woche

Reisnudeln

... mit Gemüse. Karotten und Lauch in Streifen schneiden (kann auch noch jegliches andere Gemüse dazu gegeben werden) und scharf in einer Pfanne anbraten. Mit Sojasauce ablöschen und gekochte Reisnudeln unterheben. Auch kann das Gericht mit einer Chilisauce oder einer Sweet-Chilisauce verfeinert werden. Guten Appetit!

 

4. November Woche

Paprikatopf

... mit Reis. Pro Person eine Paprika würfeln und mit gewürfelten Zwiebeln anbraten. Danach können entweder gwürfelte Tomaten, Tomatensauce oder beides dazugegeben werden. Mit Paprikagewürz, Salz, und Pfeffer würzen. Bei Vorliebe kann auch mit  Kreuzkümmel gewürzt werden, was dem Essen eine orientalische Note verleiht. Guten Appetit!

 

3. November Woche

Kartoffel-Kürbis-Puffer

... mit mehligen Kartoffeln. Kartoffeln und Kürbis schälen, raspeln und vermengen. Die Kartoffel/Kürbismasse gut ausdrücken und salzen. Anschließend ein wenig Mehl unterheben und die Puffer formen. Das Rezept mit der genauen Mengenangabe finden Sie hier! Guten Appetit!

 

2. November Woche

Kartoffelpüree

... mit Kren-Randig. Für das Kartoffelpüree mehlige Kartoffeln geschält und gewürfelt köcheln lassen. Wenn die Kartoffeln weich sind, das meiste Wasser abschütten und ein wenig Milch dazu geben. Die Kartoffeln zerstampfen und mit einer Flocke Butter, Salz, Pfeffer und Muskatnuss das Püree würzen. Für die Beilage einen Apfel hobeln und mit klein geschnittenen Zwiebeln anbraten. Gekochter Randig in kleine Stücke schneiden und unterheben. Mit Sahne ablöschen und mit Kren, Salz und Pfeffer würzen. Guten Appetit!

 

1. November Woche

Krautstrudel

... mit frischem Weißkraut. Weißkraut und ein paar Karotten hobeln und mit gewürfelten Zwiebeln kurz anbraten. Geriebenen Bergkäse und Creme Fraiche unter die Masse geben und mit Kümmel, Petersilie, Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die Masse in den Strudelteig bzw. Blätterteig einrollen. Bei 180 Grad im Ofen bei Heißuft backen bis der Strudel leicht braun geworden ist. Guten Appetit!

 

4. Oktober Woche

Pumpkin Pie
... mit Spekulatius-Geschmack. Zuerst sollte einen Mürbteig mit Mehl, etwas Salz, Butter und ein wenig Wasser zubereitet werden - hierfür wird kein Zucker benötigt. In einer Kuchenform den Teig auslegen und am Rand hochziehen. Während der Teig kalt gestellt wird, kann der Hokkaido geschält, in Stücke geschnitten, gekocht und anschließend pürriert werden. Nach dem Auskühlen ca. 200g Zucker, ein halber Teelöffel von Ingwer, Muskatnuss und Salz dazugeben und einen ganzen Teelöffel Zimt. Nach dem Würzen noch 150 ml Süßrahm und 150 ml Milch sowie 3 Eier unterheben. Die Flüssigkeit in die Form geben und bei ca. 200 Grad im Ofen backen. Ist die Flüssigkeit verdickt, kann der Kuchen herausgenommen werden. Mit Mandelkernen dekorieren und fertig. Guten Appetit! 
 

3. Oktober Woche

Herbstsmoothie
... mit Karotten, Randig und Mangold. Alle drei Gemüsesorten fein pürrieren und mit ein wenig Ingwer abschmecken. Als Flüssigkeit kann Wasser verwendet werden. Guten Appetit!
 

2. Oktober Woche

Kartoffelknödel

... mit Sauerkraut. Mehlige Kartoffeln schälen und in Viertel schneiden. Diese Viertel weich kochen und anschließend zerstampfen oder mittels einer Kartoffelpresse zerkleinern. Für zwei Personen ein Ei dazu geben, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl kneten. So viel Mehl dazu geben bis der Teig nicht mehr an den Händen kleben bleibt. Knödel formen und in Salzwasser köcheln lassen (je nach große beliebig, jedoch muss der Knödel nach dem Aufsteigen im Topf noch ein paar Minuten ziehen). Für das Sauerkraut gehackte Zwiebeln in einer Pfanne anrösten und Ehrne-Sauerkraut dazu geben, wenn es zu sauer ist kann ein wenig Zucker Abhilfe schaffen. Guten Appetit!

 

1. Oktober Woche

Kürbisgratin

... aus Hokkaidokürbis und Kartoffeln. Festkochende Kartoffeln und den Kürbis in Scheiben schneiden und in einer Pfanne anbraten. Mit Milch ablöschen und mit Salz, Muskatnuss und Pfeffer würzen, nach dem Abschlalten der Herdplatte Sauerrahm unterheben. Alles in eine Kasserolle geben und geriebenen Käse darauf verteilen. Anschließend bei 180 Grad Heißluft das Gratin ins Backrohr geben und warten bis die Kartoffeln bzw Kürbisscheiben durch sind. Guten Appetit! 

 

4. September Woche

Polenta

... mit Zucchinigemüse. Polenta wird wie Griesmus zubereitet, jedoch kann beim Kochen 1/1 Wasser und Milch verwendet werden anstatt nur Milch. Nach dem Aufkochen die Polenta unter ständigem Rühren hineingeben, bis die gewünschte Dicke erreicht ist. Es muss aber beachtet werden, dass Polenta nachdickt. Zum Abschmecken Butter, Salz, Pfeffer und Muskatnuss unterheben. 

Für das Zucchinigemüse die Zucchini in eine gewünschte Form bringen (Scheiben, Streifen, Würfel) und mit Olivenöl anbraten. Mit Balsamico ablöschen und mit Salz würzen. Guten Appetit! 

 

2. September Woche

Champignon

... mit Feta. Den Stiel der Champignons entfernen und leicht den Champignon abreiben, damit er nicht gewaschen werden muss. In die Stiel-Lücke klein geschnittenen Feta reingeben und den gefüllten Champignon im Backrohr bei 180 Grad garen lassen bis er durch ist (bei sehr großen Champignons empfiehlt es sich, eine niedrigere Temperatur zu verwenden). Die gefüllten Champignons eignen sich perfekt als Beilage zu Risotto, Polenta und vielen anderen Gerichten. Guten Appetit!

 

1. September Woche

Rahmwirsing
... mit Getreidelaibchen. Für die Getreidelaibchen Dinkel oder Gerste schroten und diesen aufkochen bis das Getreide weich ist. Frische Kräuter und Gewürze unterheben und in heißem Öl anbraten. Für den Rahmwirsing klein gehackte Zwiebeln anbraten, Wirsing dazu geben und mit Rahm ablöschen. Nach Belieben würzen und fertig. Guten Appetit!

 

5. August Woche

Kürbisrisotto

... mit Hokkaido, Zucchini und Pattison. Gewürfeltes Gemüse mit Zwiebeln anschwitzen und mit Risottoreis (Vollkornreis oder Ehrne-Gerste) leicht erhitzen. Anschlißend mit Weißwein ablöschen und unter ständigem Rühren Suppe unterheben bis der Reis die gewünschte Konsistenz erreicht. Passend dazu ist ein Kürbiskernpesto, das leicht selbst gemacht werden kann. Die Kerne in einem Mixer fein mahlen, Kürbiskernöl, Salz, etwas Parmesan  und eventuell Petersilie dazu und zum Risotto servieren. Guten Appetit!

 

4. August Woche

Krautsalat
... mit Ananas. Frisches weißes Spitzkraut hobeln und mit Ananasstücke in eine Schüssel geben. Anschließend mit einem leichten Joghurtdressing aus Curry, Salz, Pfeffer, Öl, leichtem Essig und Ananassaft marinieren. Guten Appetit!
 

3. August Woche

Fenchel
... gedünstet oder als Nudelauflauf. Fenchel eignet sich perfekt als Gemüsebeilage bei Rot- oder Weißweinsaucen. Dafür muss er nur in ungesalzenem Wasser gedünstet werden. Auch in einem Nudelauflauf mit Karotten harmoniert Fenchel gut, einfach mal ausprobieren. Guten Appetit! 
 
 

2. August Woche

Tomatensuppe
... mit Koch-Tomaten. Überreife Tomaten eignen sich perfekt für eine sommerliche Tomatensuppe. Ein paar Zwiebeln anbraten und die Tomaten dazu geben. Anschließend die Tomaten passieren und ein wenig köcheln lassen. Nach Belieben abschmecken und mit Sauerrahm oder Brot-Croutons servieren. Guten Appetit!

 

1. August Woche

gemischter Salat

... mit Ehrne-Gemüse. Derzeit gibt es Tomaten, Salate inklusiv Rucola, Gurken, Karotten, Paprika und Zwiebeln aus eigener Erzeugung. Woraus ein frischer gemischter Salat entstehen kann. Guten Appetit! 

 

4. Juli Woche

karamellisierte Auberginen
... Auberginen entwässern und in Olivenöl anbraten. Mit Sojasauce ablöschen und mit Zucker karamellisieren lassen. Mit Salz und Chili (Flocken, Öl oder Töpfchen) würzen. Guten Appetit! 
 

3. Juli Woche

Hokkaido

... an Rosmarin. Frischer Rosmarin in heißem Olivenöl knusprig anbraten und danach die Kürbisstücke (ungekocht) dazu geben. Den Kürbis braun anbraten und mit Deckel durch garen lassen, fertig. Wird getrockneter Rosmarin verwendet, darf er nicht angebraten werden, da getrocknete Kräuter angebraten bitter schmecken. Guten Appetit!

 

2. Juli Woche

Tempura
...Gemüse. Gemüse (Zucchini, Auberginen, Karotten oder Champignons) in mundgerechte Stücke schneiden. Anschließend den Tempura-Teig zubereiten. Dies ist ein knuspriger Teigmantel aus Mais- und Weizenmehl (zum gleichen Anteil), dazu Wasser (ein bisschen weniger als das Mehl) und ein wenig Öl sowie Gewürze. Dieser Teig glatt rühren und kurze Zeit quellen lassen. Es muss nur darauf geachtet werden, dass der Teig nicht zu flüssig ist. Anschließend das Gemüse ummanteln und im heißen Fett herausbacken. Für die schnelle Variante gibt es bei uns im Geschäft auch eine Tempura-Backmischung. Guten Appetit!
 

1. Juli Woche

Gefüllte Paprika
... mit Frischkäsefüllung. Reis vorkochen und mit feinen Gewürzen, Cottage Cheese und ein wenig Bergkäse vermengen. Den Deckel der Paprika abschneiden und das Innere aushölen (wird die Paprika halbiert, kann man das Essen schneller genießen), die Paprika befüllen  und den Deckel wieder darauf legen. In einer Kasserolle die Paprika aufstellen und mit eher flüssigen Tomatensauce im Ofen bei ca. 180 Grad Heißluft backen lassen. Die Paprika sind fertig, wenn der gewünschte Garpunkt erreicht ist. Damit die Paprika ganz durch sind, sollten mind. 45 Minuten einkalkuliert werden. Guten Appetit! 
 

4. Juni Woche

Kohlrabi
... Kohlrabi in mundgerechte Stücke schneiden und köcheln bzw. dünsten lassen. Wenn sie bissfest sind das Wasser abschütten und mit ein wenig Salz und frischer Petersilie bestreuen. Für einen intensiveren Geschmack kann ein wenig Butter untergehoben werden. Guten Appetit!
 

3. Juni Woche

Antipasti Spagetthi
... mit Zucchini und Paprika. Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und mit Olivenöl, Oregano, Basilikum und ein wenig Salz anbraten. Spagetthi kochen und mit beliebigem Pesto (Basilikum, Rossa oder Bärlauch) mit dem Gemüse vermengen. Guten Appetit! 
 

2. Juni Woche

Gemischter Salat
... mit feinem Joghurtdressing. Grüner Salat, Roter Salat oder Schnittsalat waschen und mit gehobelten Karotten, geschnittenen Radieschen und Kohlrabi vermengen. Beim Joghurtdressing ein wenig Olivenöl, Essig, Salz, Pfeffer und frischen Schnittlauch dazu geben. Um den Salat als Hauptspeise zu genießen, passt eine Beilage wie Putenstreifen, Halloumi oder Tofu perfekt dazu. Guten Appetit!
 

1. Juni Woche

Hummus
... selbst gemacht. Getrocknete Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen lassen. Wenn sie weich sind, mit Olivenöl und ein wenig Sesampaste (Tahin) mixen. Gewürze können nach Belieben dazugegeben werden, Zitronensaft, Kreuzkümmel, Koriander oder Petersilie oder nur ein wenig Salz und Pfeffer. Guten Appetit!
 

5. Mai Woche

Erdbeerdrink
... mit frischen Erdbeeren. 100g Erdbeeren mit 100ml Milch und ca. 60g Naturjoghurt mixen. Nach Belieben kann ein wenig Zucker dazu gegeben werden, meistens sind die frischen Erdbeeren in der richtigen Saison jedoch süß genug. Guten Appetit! 
 

4. Mai Woche

Penne Gorgonzola
... mit Spinat. Mit Butter Mehl in einem Topf braun werden lassen und mit Milch ablöschen, damit es eine Béchamelsauce wird. Die Sauce ein wenig zurückschalten, Gorgonzolawürfel unterheben und langsam zergehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und firschen Spinat unterheben. Hat der Spinat die gewünschte Konsistenz können gekochte Nudeln dazu gegeben werden. Guten Appetit! 
 

3. Mai Woche

Gemüsecurry
... mit Frühlingszwiebeln. Frühlingszwiebeln, Karotten, Weißkraut und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Alles gemeinsam in Olivenöl/Erdnussöl anbraten - wenn alles eher durchgekocht gewünscht ist, sollten zuerst nur die Frühlingswiebeln und die Karotten angebraten werden. Anschließend grüne/rote/gelbe Currypaste dazu geben und mit Kokosmilch ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Majoran verfeinern und mit Reis servieren. Guren Appetit!
 

2. Mai Woche

Pizza
... mit frischem Rucola. Pizzateig geht ganz einfach, auf ein halbes Kilo Mehl, 1/4 l lauwarmes Wasser und ein frischer Hefewürfel. Den Hefewürfel in etwas Wasser mit Zucker aufquellen lassen und zum Mehl und lauwarmen Wasser hinzugeben und vermengen. Am Ende Salz und etwas Olivenöl dazu geben. Der Teig mindestens einmal aufgehen lassen bevor er auf einem gefettetem/mit Backpapier belegtem Blech ausgezogen wird. Eine etwas dickere Tomatensauce (die Tomatensauce aus eigener Erzeugung sollte davor abgesiebt werden) mit Knoblauch, Oregano, Basilikum, Salz und Pfeffer würzen und den Teig bestreichen. Geriebenen Käse (Bergkäse und Mozzarella) darauf streuen und bei 180° Heißluft in den Ofen geben. Hat sie einen leicht braunen Rand, sollte die Pizza fertig sein und kann mit frischem Rucola belegt werden. Guten Appetit!
 

1. Mai Woche

Radieschen
... aufs Brot. Einfach Radieschen in dünne Scheiben schneiden und auf einem Butterbrot genießen. Guten Appetit!
 

4. April Woche

Spargelsuppe
... vegan. Spargel schälen und in gezuckertem und gesalzenem Wasser köcheln bis der Spargel bissfest ist. Anschlißend ca. die Hälfte des Spargelwassers abschütten und mit dem restlichen Wasser den Spargel passieren. Falls eine Spargelsuppe mit Stücken erwünscht ist, einfach die Hälfte an Spargel entnehmen und am Ende wieder in die Suppe geben. Um eine vegane Spargelsuppe cremig zu bekommen, kann eine Avocado dazu pürriert werden. Mit Suppenwürze oder Sojasauce abschmecken. Tipp: frisches Bärlauchpesto harmoniert perfekt mit der Spargelsuppe. Guten Appetit!
 

3. April Woche

Bärlauch-Salat
... mit Karotten. Bärlauch schneiden und Karotten hobeln. Beide Zutaten mit einem Sauerrahmdressing (Sauerrahm, Essig, Öl und Salz) vermengen. Guten Appetit!
 

2. April Woche

Ostereier
…selber machen. Man braucht 10x10 cm breite Quadrate aus Nylonstrümpfen, Faden und verschiedene Gräser oder Kräuter aus dem Garten. Lege Gräser auf das Ei, spann den Strumpf darüber und binde es fest zu. 10 Minuten in einem Topf mit Wasser und Zwiebelschalen köcheln lassen, rausgeben, abschrecken und den Strumpf entfernen. Guten Appetit!
 

1. April Woche

Kohlgemüse
... Brokkoli und Blumenkohl auslösen und in Salzwasser dünsten, fertig. Nach Belieben kann das Kohlgemüse mit Ziegenkäse, Camembert oder Bergkäse serviert werden oder in angeschwitzten Brösel geschwenkt werden. Guten Appetit!
 

5. März Woche

Aufstriche
... auf frischem Roggen- oder Dinkelbrot. Es gibt bereits den ersten Bärlauch und Schnittlauch, die klein geschnitten perfekt als Zutat für einen Topfenaufstrich dienen. Topfen mit Salz, Pfeffer und frischem Schnittlauch bzw. Bärlauch vermengen und direkt aufs Brot. Mit geriebenem Käse kann das Brot auch im Ofen gegrillt werden. Guten Appetit!  
 
 

4. März Woche

Tortillas

... verschieden gefüllt. Tortilla-Fladen lassen sich mit allerlei füllen. Mit angebratenem Tofu, Seitan, Hähnchenfilet oder Lachs, angebratenem Gemüse wie Paprika, Zucchini, Zwiebeln, Karotten und vieles mehr, mit frischem Gemüse wie Salat, Tomaten, Avocado oder  Blaukraut und eingelegtem Gemüse wie Mais und Bohnen. Hat man eine Wunschmischung zusammen oder der Jahreszeit angepasst, kann der Fladen gefüllt werden. Als Sauce dazu empfiehlt sich ein Sauerrahmdip mit Schnittlauch und Knoblauch zu machen oder eine einfache Guacamole . Guten Appetit!

 

3. März Woche

Ofengemüse

... Winterkohlrabi, Topinambur, Kartoffeln, Karotten und ähnliches Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. Auf ein Backblech geben mit Olivenöl, Salz, Knoblauch und Pfeffer bepinseln und langsam bei Heißluft garen lassen. Am Ende kann, bei Belieben, das Gemüse gegrillt werden. Auch Fleisch und Tofu kann im Ofen dazu gelegt werden. Guten Appetit!

 

2. März Woche

Gisinger Weißkraut (Rezept mit Mengenangabe)

... Den geputzten  Krautkopf vierteln und in etwas Salzwasser  zugedeckt 5 Minuten kochen lassen. Dann geben wir in die Pfanne etwas Fett, legen die gut abgetropften, kalt abgebrausten Viertel hinein und braten sie kurz an. Mit Kümmel bestreuen und eventuell nochmals salzen. Mit Gemüsebrühe (kann auch ein Würfel sein) nochmals 15 Minuten dünsten. Guten Appetit!

 

1. März Woche

Uszogne Küachle

... mit Surkrut. Einen Hefeteig zubereiten und in kleine Bällchen formen. Anschließend die Bällchen von der Mitte aus in alle Richtungen ziehen und in Fett herausbacken. Sauerkraut mit eine wenig Zwiebeln in einer Pfanne anschwitzuen und zusammen servieren. Küachle können auch süß mit Staubzucker serviert werden. Guten Appetit!

 

4. Februar Woche

Winterkohlrabi in Kräutersauce (Rezept mit Mengenangabe)

... die Winterkohlrabi werden geschält und in Stücke geschnitten in etwas Wasser mit dem Zitronensaft bissfest gedämpft. Öl oder Butter in die Pfanne geben, Salz, Zucker und Gemüsebrühe dazugeben und die Winterkohlrabi nochmals kurz dünsten. Creme fraiche oder Pflanzensahne mit Kräutern daruntermischen und genießen. Guten Appetit!

 

3. Februar Woche

Pastinakensuppe
...mit Kartoffeln. Pastinaken und Kartoffeln würfeln und in einem Topf kurz anbraten. Mit Wasser ablöschen und kochen lassen. Anschließend mit dem Kochwasser pürrieren und mit Suppenwürze, Salz und Pfeffer würzen. Nach Belieben kann auch Sahne untergehoben werden. Guten Appetit!
 

2. Februar Woche

Cole Slaw
... amerikanischer Krautsalat. Weißkraut und Karotten hobeln, das Weißkraut sollte mit etwas Salz entwässert werden. Mit Mayonnaise, Sauerrahm, Essig, Salz, Pfeffer  und Zucker ein Dressing zubereiten. Alles vermengen und fertig. Nach belieben können auch Zwiebeln untergehoben werden. Guten Appetit!
 

1. Februar Woche

überbackene Sellerie
... Sellerie in dünne Scheiben schneiden, in Mehl, dann Ei, dann Brösel wenden und in Fett herausbacken. Guten Appetit!
 

4. Jänner Woche

Szegedinergulasch
... mit Tofu. Natur Tofu oder eine vegitarische Teewurst sowie festkochende Kartoffeln in cm-große Stücke schneiden. Geschnittene Zwiebeln braun anbraten, anschließend Karotoffeln und Tofu mit anbraten. Mit Wasser aufgießen, einen Suppenwürfel dazu geben und köcheln lassen. Bevor die Kartoffeln ganz durch sind, würzen, Tomatenmark hinzugeben und mit Paprikagewürz verfeinern. Zum Abschluss Sauerkraut unterheben. Guten Appetit!
 

3. Jänner Woche

Cremespinat
... Spinat mit ganz wenig Wasser dünsten. Anschlißend das Wasser abschütten und den Spinat leicht ausdrücken. Mit einer Zehe Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen und pürrieren. Erst wenn der pürrierte Spinat nicht mehr kocht, Sauerrahm unterheben und langsam zerrinnen lassen. Passend dazu schmecken Kartoffeln jeglicher Art. Guten Appetit!
 

2. Jänner Woche

Wintersalat
... mit Postelein, asiatischem Schnittsalat und Vögelesalat. Den Salat waschen und in eine Schüssel geben. Klein geschnittene Orangenstücke und Sonnenblumenkerne dazu geben und mit einer süß-säuerlichen Marinade abrunden. Tipp: Zitronenschale hineinreiben oder Honig-Senf Marinade verwenden. Gut dazu schmecken Meeresfrüchte, Hähnchen oder Pute. Guten Appetit! 
 

1. Jänner Woche

Silvesterreste-Essen
... vom Raclette. Mit den übrig gebliebenen Kartoffeln und Speck ein Gröstel zubereiten. Dafür Zwiebeln anbraten, klein geschnittene Kartoffeln und Speckwürfel dazu geben und braun anbraten lassen. Als Beilage kann das übrig gebliebene Gemüse oder die Saucen dienen. Der Raclettkäse schmeckt ebenso gut auf einem Käsebrot wie geschmolzen. Guten Appetit! 
 

5. Dezember Woche

Blaukraut
... perfekt als Festtags-Beilage. Blaukraut und Äpfel hobeln. Zwiebel schneiden und mit den gehobelten Äpfel anbraten. Anschließend das Blaukraut dazugeben und mit Rotwein ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Essig würzen und 1 - 2 Stunden ziehen lassen. Nach Geschmack mehr Wein/Essig dazugeben. Für einen weihnachtlichen Touch kann auch mit Nelken oder Zimt gewürzt werden. Guten Appetit!
 

4. Dezember Woche

Winterkohlrabi-Auflauf
... mit Kartoffel. Kartoffel und Winterkohlrabi in Scheiben schneiden und in Salzwasser bissfest kochen. Anschließend Mehl in Butter anschwitzen und mit Milch ablöschen, damit eine cremige Sauce entsteht. Mit Muskatnuss, Salz, Pfeffer und Petersilie würzen. Geriebener Bergkäse unter die Sauce rühren. Winterkohlrabi und Kartoffeln in eine Kasserole geben und mit der Sauce bedecken. Nach belieben kann noch etwas geriebener Käse darüber gestreut werden. Zum Schluss den Auflauf im Ofen ein wenig backen lassen. Guten Appetit!

 

3. Dezember Woche

Kren-Randig
... mit Apfel. Apfel hobeln und mit klein geschnittenen Zwiebeln anbraten.Gekochter Randig in kleine Stücke schneiden und unterheben. Mit Sahne ablöschen und mit Kren, Salz und Pfeffer würzen. Guten Appetit!
 

2. Dezember Woche

Sprossenkohl
...perfekte Beilage zu Kartoffelpüree. Schlechte Blätter der Sprossen entfernen und die sauberen Sprossen in Salzwasser dünsten. Wasser abschütten und Sprossen entweder in Butter schwenken oder in braunen Brösel wälzen, dies schmeckt auch mit Brokkoli oder Blumenkohl sehr gut. Guten Appetit! 
 

1. Dezember Woche

Grünes Curry
... vegan. Zucchini, Paprika und Karotten in dünne Scheiben schneiden und scharf mit klein geschnittenen Zwiebeln anbraten. Mit ein wenig Chili, Öl (Sesam- und Erdnussöl schmeckt besonders gut) und grüner Currypaste anwärmen lassen und mit Kokosmilch ablöschen. Je nach belieben Ingwer, Koriander, Salz und Pfeffer dazugeben. Reis ist hierfür die perfekte Beilage.  Guten Appetit!
 

4. November Woche

Brokkoliauflauf
... Brokkoli anbraten und leicht vordünsten. Mit einer Bechamelsauce in eine Kasserolle geben und würzigen Bergkäse darüber reiben. Im Ofen lassen bis der Käse knusprig gebacken ist. Guten Appetit!
 

3. November Woche

Vögelesalat
... mit gebratenem Tofu. Vögelesalat waschen und mit beliebigem Dressing marinieren. Perfekt schmeckt er mit Honigsenf-Dressing und klein geschnittenen Orangenstücken. Dazu Naturtofu anbraten und mit Sojasauce ablöschen. Guten Appetit!
 

2. November Woche

Apfelkuchen
... mit Mürbteig. Einen Mürbteig kneten und in einem Backblech bzw. in einer Kuchenform auslegen, mindestens ein Zentimeter am Rand hochziehen. Äpfel hobeln oder in kleine Stücke schneiden. Währenddessen Apfelsaft mit etwas Zucker aufkochen lassen und mit Vanillepudding-Pulver verdicken. Die Apfelstücke unter den Pudding heben und auf dem Mürbteig verteilen. Im Rohr backen bis die obere Schicht des Puddings anfängt zu karamelisieren. Wer mag kann ein wenig Zimt auf den fertigen Kuchen streuen und/oder Sahne darauf verteilen mit einem Hauch Eierlikör als oberste Schicht. Guten Appetit!
 

1. November Woche

Feuertopf

... Das Rezept finden Sie hier. Guten Appetit!